free-falling.de

Hin und wieder erhalte ich noch die Info, dass ich für windimhaar.wordpress.com neue Follower habe. Und ehrlich, ich freue mich riesig über jeden einzelnen von euch. Das Problem ist: Ich blogge hier aber gar nicht mehr:-) Die Seite wird demnächst gelöscht.

Ich würde mich daher freuen, wenn ihr mich drüben auf free-falling.de besucht und begleitet:-)

Habt einen schönen Wochenstart morgen, meine Süßen!

cropped-header1

Woche 5 – auf free-falling.de

freefalling

Meine Hübschen, nun ist der Zeitpunkt gekommen: Mein neuer Blog free-falling.de ist fertiggestellt, und alle neuen Artikel werden jetzt nur noch dort erscheinen.

Zwar fehlen noch einige Seiteninhalte und der letzte Schliff hier und dort, aber ich erwische mich bereits dabei, dass ich mich dort viel wohler fühle als hier. Irgendwie zuhause. Ich möchte euch also gern alle herzlich einladen, mit rüber zu kommen. Nehmt euch einen grünen Smoothie und macht es euch gemütlich:-)

Hier berichte ich von meiner fünften Woche.

WIAW #3

Es ist Mittwochabend und mal wieder an der Zeit, euch meine Yummy-Sachen des heutigen Tages zu zeigen.

Starten wollte ich heute eigentlich mit der Amazonas Darmreinigung. Ich habe es mir aber anders überlegt. Ich glaube, ich bin noch nicht so weit. Die Darmreinigung verlangt, dass man sich auch insgesamt ausgewogen und gesund ernährt – und das erste, wonach mir heute morgen war, war ein richtig schöner Kaffee. Erst die Kräuter – und dann gleich wieder Koffein? Unpassend. Ich weiß auch nicht, irgendwie habe ich nicht so weit gedacht. Ich denke, ich werde das Projekt mit der Darmreinigung doch lieber auf den März verlegen. Denn auf den morgendlichen Kaffee zu verzichten – so weit bin ich einfach noch nicht.

Apropos Kaffe, den habe ich mir dann auch gleich gegönnt. Einen Soy Latte aus Guidos Coffebar:

guidoscoffee

Da ich momentan Urlaub habe, ist alles ein bisschen verschoben. Mein Mittagessen, Dinkel-Spaghetti mit Tomatensauche Napoli + Paprika, Möhren, Zwiebeln, Sellerie (kurz in Kokosöl angebraten), gab es daher auch erst am Nachmittag:

vollkornnudelnpaprika

Dazu habe ich einen Kamillentee von Tea Stir getrunken, der zwar nur „Kamille“ heißt, aber auch mit grünen Tee gemischt ist. Eine Kollegin auf Arbeit steht auf diese Tees und hat mich neugierig gemacht. Man steckt einfach das Teeteil in kochendes Wasser und rührt damit so lange, bis die gewünschte Teestärke erreicht ist.
Sehr lecker, aber ob ich ihn noch einmal nachkaufe, weiß ich nicht. Irgendwie ist mir doch nicht so wohl dabei, so ein Stück … ja, was ist es denn, Plastik? Aluminium? – in kochendes Wasser zu stecken:

kamillentee

Wenig später gab es wieder einen Kaffee mit Soja-Reismilch (den ich leider nicht fotografiert habe) und einen rohen beond-Riegel mit Datteln, Mandeln, Acai usw.:

beond

Am Abend hatte ich dann zwei Vollkorntoast-Sandwiches mit Champignon-Pastete und Tomatenaufstrich + Gurke und eine Drachenfrucht:

drachenfrucht