Danke für den Award & 10 Dinge über mich

Ich danke der lieben Kris vom Rohzustand-Blog, dass sie mir diesen Award verliehen hat.
Was ich in der Blogszene bisher mitbekommen habe, ist, dass die meisten Blogger sich nicht bzw. nicht mehr darüber freuen, weil sie es als selbstverständlich empfinden, gelesen zu werden, und sich nicht mehr geehrt fühlen, einen Award zu bekommen, der von Person zu Person gereicht wird.
Ich sehe das anders! Auch wenn diese „Auszeichnung“ am Ende zwangsläufig bei fast Jedem landet – die Regel lauten ja, dass er weiter gereicht werden muss – finde ich es super, dass jemand sich die Mühe macht, mich, die gerade erst mit dem bloggen begonnen hat, in seinem etablierten Blog zu erwähnen und zu verlinken.


Leider muss ich an dieser Stelle aber so egoistisch sein, und den Award für mich selbst behalten. Ich weiß beim besten Willen nicht, wem ich ihn überreichen könnte. Welche Blogs ich lese, seht ihr ja in meiner Blogroll. Und eigentlich sind alle davon etabliert und viel gelesen, sofern ich es abschätzen kann. Ich weiß nicht mal, ob ich selbst überhaupt mehr als fünf Leser habe 😉 Den Sinn solcher Awards sehe ich aber auch nur darin, dass etablierte Blogs neue entdecken und die Szene erweitern, und nicht dass neue Blogs mit zwei Lesern bei den Großen mit 2000 Lesern anklopfen und darum bitten, erwähnt zu werden.

Ich hoffe, mir ist an dieser Stelle auch niemand böse. Ein „Ihr seid toll“ geht an alle Blogs, die unten verlinkt sind. Bitte lesen, es lohnt sich!

Eine Regel war es noch, 10 Dinge über sich selbst zu erzählen. Here we go:

  1. Ich kann nur bei absoluter Stille schlafen. Uhrenticken, leises Geflüster von nebenan, Musik in der Wohnung über mir – das sorgt für Chaosnächte
  2. Ich lebe am Meer & liebe es dort
  3. Leider bin ich kaffeesüchtig. Ich bin bereit, alle schlechten Gewohnheiten aufzugeben, aber wie es ohne Kaffee gehen soll, weiß ich nicht. Der Gedanke stürzt mich in echte Depressionen
  4. Ich liebe es, Obst zu schnippeln – besonders Ananas oder Erdbeeren. Das ist so schön beruhigend.
  5. Traurig und eigentlich peinlich: Ich habe vor ein paar Jahren einmal versucht, Mitglied in einem ProAna-Forum zu werden, weil ich so verzweifelt war. Ein Glück, die wollten mich da nicht
  6. Ich muss eigentlich eine Brille tragen, aber weil ich mich damit so hässlich finde, mache ich es nur, wenn es sich nicht vermeiden lässt
  7. 50 Mal Dirty Dancing ist nichts? Richtig! Ich hatte sogar Phasen, in denen es jeden Abend lief
  8. Wenn ich zu viel gegessen habe, traue ich mich nicht mehr auf die Waage.
  9. Ich musste als Kind mit ansehen, wie eine Gans geschlachtet wurde. Ihr wurde der Kopf abgeschlagen, und sie ist ohne weitergelaufen. Wirklich wahr! Was für ein Horrorerlebnis.
  10. Meine beste Freundin ist ein Hund.
Advertisements

3 Gedanken zu “Danke für den Award & 10 Dinge über mich

  1. Freut mich, dass du dich freust. Meinen ersten Award habe ich damals auch nicht weitergereicht.
    Ich wusste nicht an wen und ich hatte Angst, jemanden zu nerven…das hatte ich diesmal auch wieder, deswegen bin ich echt froh, dass du dich freust.

    Ich kann auch nur bei Stille schlafen, dass ist echt ein Problem…wann ist es schonmal wirklich still.

    Und das mit dem Kaffee…ich war auch so massivst Kaffeesüchtig. Ich habe bestimmt 3 Entzugsversuche mittags abbrechen müssen, weil es mir so elend ging und ich so aggro war, dass ich das niemandem antun konnte.
    Zumal dann ja meistens meine Kinder die Leidtragenden wären.
    Als mein Mann dann Urlaub hatte, habe ich alle vorgewarnt, sie sollen mich bloss in Ruhe lassen und dann war nach 3 Tagen das Schlimmste vorbei und jetzt kann ich mir gar nicht mehr vorstellen, wieder welchen zu trinken.
    Aber ich hatte die schlimmsten Kopfschmerzen aller Zeiten und eine Laune, herrje…schön war das nicht.

    Ich bin froh, dass sie dich im ProAna Forum nicht genommen haben, jetzt bist du endlich auf dem richtigen Weg und der wird dich nicht nur schlank sondern auch fit und gesund machen!

  2. Ja, ich bin auch froh. Ich war damals zwar der Meinung, stark genug zu sein, und mir nur die besten Tipps rauszufrischen – oder mit Hilfe der Community nur so lange zu hungern, bis erste Erfolge sichtbar sind, aber ganz ehrlich, das glauben doch alle, oder?
    Hätte mir damals jemand gesagt, dass das alles triggern würde und ich da auch mit reingerate, hätte ich wohl gelacht. Dass ich irgendwann mal mager sein würde, war im Traum nicht vorstellbar. Andererseits: Es gibt ja auch genug Bulimie-Patienten, die verdammt krank sind, aber trotzdem übergewichtig.
    Ich bin einfach froh, dass ich meine „Selbstbeherrschung“ nie austesten musste. Wer weiß, wo ich dann heute wäre? Vielleicht immer noch genauso dick, dabei aber so extrem essgestört, dass ich phasenweise vom binge-eating zum hungern zum ko**en übergehe? Zum Glück musste ich sowas nie durchmachen!

    Mit Kaffee, das wird irgendwann noch zum schlimmen Problem werden, denke ich. Diese direkten Entzugserscheinungen habe ich gar nicht bzw. ich kann gut und gern auch mal einen Tag ohne Kaffee überstehen. Es ist der Gedanke daran, der mir wichtig ist – es jederzeit zu können. Ich verbinde emotional so viel mit dem heißen Getränk: Frühstück mit Freundinnen, Kaffeeklatsch im Garten, kalte Winter auf dem Bahnhof, Samstagmorgenduft, der einen geweckt hat usw.
    Kaffee macht mich nicht wirklich wach, aber gibt mir einen Energieschub und verwandelt mich in einen ganz anderen Menschen.
    Als Droge nehme ich das alles auch jetzt erst wahr, wo ich sehe, dass es ohne irgendwie nicht geht.
    Ich möchte davon loskommen, aber ich denke im Moment wär es echt doof. Ich muss abwarten, bis ich so zufrieden mit meiner Ernährung bin und mich so gut fühle, dass ich gierig nach mehr Veränderungen werden 🙂

  3. Ich würde es auch nicht überstürzen. Ich glaub, bei mir war das erst nach einem halben Jahr, nachdem ich angegefangen hatte, meine Ernährung umzustellen soweit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s