Das war der Freitag und: Yaaay – 2,2kg weg

Ich habe abgenommen. „Nur“ 2,2kg, aber immerhin, oder? Nächste Woche wird’s mehr, da bin ich mir sicher.

Der Tag gestern verlief auch nur mittelmäßig gut, aber bleiben wir bei meiner 80-90% Regel! Wenn ich nur 80 bis 90% von dem umsetzen kann, was ich mir vorgenommen habe, dann ist es für den Anfang gut genug. Also? Nicht meckern!

Nach dem Aufstehen hatte ich eine Nektarine. Später dann eine handvoll Erdbeeren und drei von diesen vorzüglichen Babymöhren:

Mit Babies ging es weiter, und zwar mit Babybananen. Eigentlich wollte ich alle essen, aber die waren leider nicht sehr lecker. Schade, ich hatte sie anders in Erinnerung. Es gab also „nur“ drei. Den Rest werde ich wohl in einem Smoothie verarbeiten.

Satt gegessen habe ich mich dann an einem Pott Kirschen.

Irgendwie hatte ich dann aber noch ein flaues Gefühl im Magen. Nicht direkt Hunger, aber es war nicht angenehm. Habe mir also zwei Pakete von meinen Honigreiswaffeln gegönnt (zwei abgepackte Größen á 5 Stück).

Später gab es dann einen tollen Salat, der aus einer 3/4 Gurke, Tomaten, getrockneten Tomaten, Avocado, frischem Dill, etwas Meersalz und einer pürierten Erdbeere bestand:

Vorm Schlafen gehen hatte ich dann, in Kombination meiner Magentablette, eine Schüssel Erdbeeren mit pürierten Bananen:

Ob das gut war? Oder ist es wirklich so, dass Obst nachts im Bauch gärt? Ich bin auf jedem Fall mit Schmerzen/drücken in der Leber aufgewacht und fand das gar nicht lustig. Eigentlich mache ich diese ganze Geschichte ja auch unter anderem, um sie zu heilen, nicht um ihr noch mehr Schaden zuzufügen. Meine arme Kleine 😉
Ich hoffe, es ist nicht das Essen an sich, war sie da böse gestimmt hat, sondern das alles in Kombination mit meiner übelsten Sünde…

… dem Kaffee.
Drei hatte ich davon. Zwei Cool Coffes aus dem Kühlregal, einen großen vom Bäcker.
Aber gut. Ab Montag will ichs ändern. Bisher ist das noch mein Antrieb, das alles durchzuziehen. Meine alte Gewohnheit, an der ich mich festhalten kann, die mir ein wenig Kraft gibt.

Alles in allem bin ich sonst ganz zufrieden.
Wenn man seine Fresstage hat, dann denkt man immer, man kommt da nie wieder raus, und man selbst wäre die einzige Person, die wirklich nicht aufhören kann, zu futtern und nicht weiß, was Mäßigung bedeutet. Ich hab schon oft geglaubt, irgendeinen Gendefekt zu haben, der mich praktisch zum Essen zwingt.
Aber wenn man sich nur an einem einzigen Tag überwunden hat, wenn auch nur zu 80%, dann kann man sich sagen „Hey, den nächsten schaffst du das noch einmal“. Am nächsten Tag dann das gleiche Spiel, und irgendwann ist dann gar nicht mehr so schwer.
Man darf nur nicht rückfällig werden!

Advertisements

2 Gedanken zu “Das war der Freitag und: Yaaay – 2,2kg weg

  1. Selbst wenn man rückfällig wird, dann ist es auch nicht schlimm. Man muss nur immer wieder die Kraft finden, neu anzufangen.
    Jeder Tag ist ein neuer Start und eine Chance auf ein gesundes, glückliches Leben!
    Was auch immer gestern war, ist dann eigentlich egal.

    Ich esse abends auch Obst, ohne Probleme, aber ich esse es nicht direkt vor dem Schlafen gehen. Meistens so zwei Stunden davor zuletzt.

    Inzwischen merke ich aber auch, dass es mir besser geht, wenn ich nicht so vollgestopft ins Bett gehe. Früher habe ich immer bis zur letzten Sekunde irgendwas in mich reingestopft und bin dann ins Bett gegangen…heute kann ich das nicht mehr.

    Wenn es dir ohne den Kaffee zu schwer fällt, dann mach das doch noch ne Woche oder so und konzentrier dich erstmal auf das Essen.
    Ich würd nur vielleicht auf den Supermarkkaffee verzichten, denn da sind ja noch so viele Zusatzstoffe drin.

    Und Glückwunsch zur Abnahme!
    2,2 Kilo ist doch viel! Erwarte nicht mehr, hauptsache abwärts und das wird es gehen immer weiter und weiter, egal wie schnell…es geht runter, wenn du so weiter machst!

    Ganz liebe Grüße
    Kris

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s