Besser – oder nicht doch eher schlimmer?

Meine Mama meinte vor ein paar Tagen zu mir „Hey, an den Beinen sieht man die Abnahme schon ein wenig.“ Was, oh mein Gott, ehrlich?
Voller Euphorie habe ich dann gleich die Kamera rausgekramt, um ein aktuelles Vergleichsbild zu machen. Denn meine Ma, die geht nicht leichtfertig mit Komplimenten oder Schmeicheleien um. Wenn sie mir sagt, ich habe abgenommen, dann muss wirklich etwas zu sehen sein.

Ja … haha, sowas von gar nicht!
Gut, am Oberkörper könnte man sich mit viel Phantasie vielleicht 1% der Bulligkeit wegdenken, aber die Beine sehen aus, als wenn sie sogar noch schlimmer geworden wären.

Alles eine Frage der Perspektive, ich weiß. Schließlich stehe ich auch nicht exakt in der gleichen Position und an der gleichen Stelle. Hier könnt ihr euch den Vergleich anschauen.

Ich glaube für weitere Bilder sollte ich mir wohl lieber etwas Engeres anziehen. Klar ist es peinlich, wenn mein Fett sich dann presswurstmäßig abzeichnet, und ich alles mit der Öffentlichkeit teile, aber mit ner weiten Bluse lassen sich Unterschiede ja wirklich kaum wahrnehmen, solange es nur in 5-Kilo-Schritten voran geht.

Advertisements

17 Gedanken zu “Besser – oder nicht doch eher schlimmer?

  1. Ich würde eher deiner Mutter trauen als dem Spiegel – sie sieht dich ja auch in Bewegung. Wie cool, ich freu mich mit dir! 🙂 Bei der ‚harten Arbeit‘ hast du dir auch Erfolge verdient!

  2. Ich denke auch, gerade wenn es um die ersten Kilos geht, sieht man das im Alltag und vielleicht sogar besonders in den üblichen Hosen besser.
    Auf Fotos ist das schwerer.

    Hast du eine Hose, in die du nur knapp reinpasst oder noch nicht ganz?
    Ich hab immer die nächstengere Größe dagehabt und die immer mal wieder probiert.
    Ich hatte sogar Hosen, die nur knapp bis zu den Knien gingen und weiterhochzerren nicht geht.
    Irgendwann passte dann sogar die Hose. Da muss man den Unterschied dann einfach glauben.
    Die Zahl auf der Waage und der Blick in den Spiegel hat mir nie so viel gebracht, ich hatte immer das Gefühl, es tut sich nichts…bis dann plötzlich die nächstengere Hose passte!
    Liebe Grüße
    und weiterhin viel Erfolg
    Kris

  3. Mein höchstes Gewicht waren 135 kg. Nach 12 kg Abnahme hat meine Familie was gemerkt. Ich finde schon, daß man auf den Bildern einen Unterschied sieht, wenn auch nur minimal. Aber die Beine sehen auf keinen Fall schlimmer aus als vorher, ich finde, die Waden sehen schmaler aus. Mühsam nährt sich das Eichhörnchen, geht halt alles nicht so schnell.

    Die Geschichte paßt jetzt zwar nicht so ganz, aber ich muß sie trotzdem erzählen: Eine Kollegin hatte ganz viel abgenommen, über 50 kg, aber sie hat nie darüber geredet. Sie ging immer mit einem Kollegen zum Mittagessen, der sich auch nie zu dem Gewichtsverlust geäußert hatte. Eines Tages fragte er sie, ob sie abgenommen habe. Sie wunderte sich kurz und bejahte. Darauf er: „Bestimmt so 10 kg, gell.“ *lol* Männer.

    Du machst das prima, laß Dich nicht entmutigen, nur weil man vielleicht noch nicht genug sieht, das kommt noch.

    Liebe Grüße
    Ute

  4. Ich glaube meiner Mama auch. Sie hat da echt ein gutes Auge für. Wann immer ich mal 500g zu genommen habe, hat sie mich direkt darauf angesprochen – hat also gesehen, dass es schlimmer wird, wo ich persönlich dachte, sie wolle mich nur schikanieren, weil ich mir das Abendessen mal wieder zu gut schmecken lassen habe.
    War dann aber mal n Kilo runter kam nichts – auch auf Nachfrage nicht. Entweder sie hat es andersrum ehrlich nicht genauso gut gesehen, oder sie hatte Angst, dass ich mich durch ein „Kompliment“ wieder auf die faule Haut packe.
    Jetzt endlich hat sie es aber zugegeben 🙂

    An den Hosen merke ich es auch. Besonders an der einen, die ich mir kürzlich
    gerade neu gekauft habe, weil ich von Januar an ja auch schon eine Menge abgenommen hab.
    Sie sitzt schon wieder so locker, dass ich sie mir runterziehen könnte, ohne den Knopf
    aufzumachen. Aber weil ich es selbst im Spiegel eben
    nicht sehe (und die Fotos auch nicht
    gnädig sind), ist es schwer, wirklich zu glauben, dass man schmaler wird … und nicht, dass
    man die Hose durchs viele Tragen ausgeleiert hat.

    Aber dein Tipp ist gut, Kris. Ich werde mir mal ein paar engere Sachen raussuchen, um ein
    Gefühl dafür zu bekommen.

  5. @ Ute:
    Es gibt ja auch die Personen, die 30+ Kilo abgenommen haben, und in den Augen der anderen trotzdem immer dick bleiben, einfach weil sie sonst rein gar nichts verändern. Sie behalten ihren Kleidungsstil, ihre Frisur, ihre Art – bleiben vielleicht genauso schüchtern und zurückhaltend … sodass das Gewicht dann gar nicht mehr zählt; insbesondere wenn man sich jeden Tag sieht. Ich habe das damals in der Schule erlebt. Wenn ich mir da alte Fotos von manchen Personen angesehen habe, war ich richtig schockiert, wie die mal ausgesehen haben. Deren Abnehmprozess habe ich jedoch nie bewusst wahr genommen. Ich hoffe, das passiert mir mit meinem Umfeld nicht auch, denn ich hasse die Schublade, in der ich momentan sitze.

  6. Ich persönlich sehe noch keinen Unterschied.

    Ich denke der beste Indikator für sowas ist Kleidung.

    Entweder ne Hose die am Anfang ganz eng saß oder Kleidung die zu eng war um reinzupassen.

    Je höher das Gewichtist, desto weniger sieht man am Anfang.

  7. Warum willst du überhaupt so viel abnehmen? Nach der jahrelangen Fettleibigkeit wird dein Körper nie wieder normal aussehen können. Solltest du wirklich dein Gewicht halbieren, so wird die Haut bis zum Boden hängen und die Brüste werden noch schlimmer als wie bei einer 70-jährigen Oma aussehen.
    Da hätte ich persönlich lieber ein paar Kilos mehr drauf.

  8. Wow Verana, sehr motivierend. Ich habe mich schon gefragt, wann solche Kommentare kommen, aber damit muss man wohl leben, wenn man das alles öffentlich macht.

    Nun, in erster Linie geht es mir um meine Gesundheit. Lieber unschöne Haut mit sich herumtragen, und aus der Diabetes, Arthrose & Herzkreislauffalle herauskommen, als ewig ein Moppel zu bleiben.
    Ich bezweifel, dass meine Haut bis zum Boden hängen wird – aber unschön und wie bei einer 70-jährigen Oma sieht auch jetzt schon alles aus. Schlimmer kann es nicht werden.

    Ich kann nur sagen – Doubt me, then watch me! 🙂

  9. Ich kann dir auf jeden Fall nur empfehlen Sport zu machen, sonst sieht es am Ende wirklich so aus:

    Das du nie mehr so einen Körper wie deine kleine Schwester bekommen kannst ist zwar schade, aber zum Glück hast du dich ja schon damit abgefunden.

  10. Ich verstehe nicht, was das jetzt soll? Tut mir leid, aber ich kann deinen unterschwelligen Groll nicht verstehen.
    Es ist egal, wie meine Haut aussieht. Ich bin lieber schlank und fit, und habe Hautüberschuss, als ewig die Dicke zu bleiben, die von Arzt zu Arzt rennt.

    Sport wird gemacht – der wird es aber auch nicht bringen, da mein Gewebe gerissen wird. Sicher wird die Haut unschön bleiben. Aber es gibt auch die Möglichkeit von kosmetischen Operationen, dass zumindest äußerlich alles knackig ist. Mehr muss ja nicht sein 🙂

  11. Liebe Wind im Haar, ich konnte auf die Schnelle nicht deinen Namen finden und weiß auch nicht genau, wie ich auf deiner Seite gelandet bin 🙂 Doch:

    „Sicher wird die Haut unschön bleiben.“

    Nein, wird sie nicht, das kann ich definitiv sagen. Ich war über 20 Jahre als Fitness Trainerin tätig, davon 16 Jahre eigenes Studio und konnte da schon so einiges an Verwandlungen mitleben, auch ältere Frauen. Auch du schaffst das. LG Petra

  12. Ich kann dich voll und ganz verstehen WindimHaar.

    Das mit der Haut ist übrigens Käse.

    Dass KANN eintreten, muss aber nicht!

    Hängt auch davon ab, wie oft man seine Haut mit zu und abnehmen strapaziert hat, den Genen etc.

    Lass dich nicht demotivieren!

  13. Ich hoffe, daß Verena nicht selbst Deine kleine Schwester ist. Sowas bösartiges, man muß sie bemitleiden.

    Was ich eigentlich sagen wollte … ein Freund von mir hat 60 kg abgenommen und sieht nicht so aus, dabei war er da schon weit über 30. Du bist noch jung und so ganz schnell soll es ja sowieso nicht gehen mit der Abnahme (hoffe ich).

    Grüße
    Ute

  14. Danke Leute 😉

    Und nein, Ute. Verena ist bestimmt nicht meine Schwester. Sie ist ne ganz Tolle und wir beide haben ein wirklich gutes Verhältnis. Abgesehen davon hat es noch nie im Raum gestanden, dass ich irgendwie neidisch auf ihre Figur wäre. Sie sieht zwar besser aus als meine, aber es gibt dennoch schönere. Haha! (falls sie das irgendwann mal liest – tut mir leid ^^)
    Ich renne nicht durch die Gegend und denke „Ach, die sieht gut aus, und Heidi Klum erst, und meine beste Freundin…“ weil es rein gar nichts bringt.
    Ich wiege derzeit 105kg. Jeder, der Normalgewicht hat, wird eine schönere Figur haben. Ich will aber nicht sein wie andere und verflogenen Möglichkeiten nachjammern, sondern nur das beste aus mir selbst machen.

  15. Da bin ich aber froh, daß es nicht Deine Schwester ist *g*.

    Ich vergleiche mich bisweilen mit mir selbst (selten). Ich bin ja schon ne alte Säckin (nächsten Samstag werde ich 49) und wenn ich alte Fotos von mir sehe, auf denen ich 105 kg hatte (meine Hochphase mit Mitte 20), da wünschte ich, ich sähe immer noch so aus *lol*.

    Grüße
    Ute

  16. Hallo Verena,du hast eine unmögliche Art Menschen zu verletzen und Taktgefühl,kennst du erst recht nicht ,oder?Man kann zwar seine Meinung äußern,nur sollte man schon darüber mal nachdenken,“Was“man schreibt….Warum möchte man wohl viel abnehmen?Ich denke mal weil weniger Gewicht auf den Rippen einfach gesunder ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s