Unglaublich: Kale!!!! Und sonstiger Einkauf


Meinen Wocheneinkauf habe ich dieses Mal im Biomarkt gemacht. Folgende Sachen waren unter anderem dabei:

  • glutenfreie Buchweizen Nudeln
  • glutenfreies Hirsebrot
  • Falafeltaler
  • Gemüsefrikadellen (mit viel Weißkraut)
  • Sojade Yofu (der einzige Sojajogurt, den ich kenne, der keinen Zucker enthält)
  • Cajun Island (vegane Cocktail/Grillsoße)
  • Zwergenwiese Reis und Nudelsoße Curry
  • Zwergenwiese Rucola-Tomate Streich
  • Hummus
  • Datteln


Und dann kam etwas, was ich kaum fassen konnte. Dort im Obst und Gemüsebereich lag doch tatsächlich büschelweise … KALE aka Grünkohl!!!! Wow, ich konnte mein Glück gar nicht fassen, und hab mir sofort die Hälfte von dem, was da war, in den Korb geworfen.

Spinat habe ich auch bekommen. Momentan scheint echt alles verfügbar zu sein, was ich gut ein halbes Jahr in jedem Supermarkt gesucht habe 🙂
Aber die Preisunterschiede sind schon der Hammer. Ich habe etwa 300g Kale gekauft und 150g Spinat. Für den Grünkohl habe ich 1,35 Euro und für den Spinat 3,99 bezahlt.
Warum ist Spinat so teuer und warum sind Feldsalat und Rucola so günstig? Das ist doch scheiße…

Egal. Ich freue mich über den Grünkohl und werd ich Montag zeigen, was ich draus gemacht habe! 🙂

Advertisements

8 Gedanken zu “Unglaublich: Kale!!!! Und sonstiger Einkauf

  1. Hallo Cookie,

    na die Ernte von Grünkohl und Spinat beginnt gerade erst, wogegen Feldsalat und Rucola schon länger in der Saison sind. Ende Oktober und im November wird es bestimmt günstiger. Verstehe manche Kunden nicht, dass alle gewünschten Obst- und Gemüsesorten am Besten ganzjährig und auch aus Deutschland zu kommen haben – und das zu einem Spitzenpreis…?!? Einfach mal einen Saisonkalender im Internet suchen und so immer das günstigste Obst und Gemüse kaufen können!

    P.S.: Sojade ist NICHT vegan (mal googlen).

    LG,
    Pilz

  2. Klar ist der Joghurt vegan. Steht sogar auf der Packung. Ist ja nichts anderes enthalten, als Wasser, Soja und diese Kulturen.

    Und das saisonal-Argument würde ich ja gelten lassen … tu ich aber nicht. Denn alles andere können wir doch auch ganzjährig bekommen, egal ob Erdbeeren, Eisberg, Feldsalat, Rucola, Ananas, Bananen und Co.
    Wenn man sich nur mit dem zufrieden geben würde, was gerade Saison hat, dann sähe es im Winter in unseren Breitengeraden ziemlich mau aus. Und wenn ich die Wahl habe, ob ich lieber Ananas aus Costa Rica und Spinat aus Italien esse, oder Schwein und Milch vom Bauern um der Ecke, dann fällt mir die Entscheidung nicht schwer.
    Regional ist schön und gut, aber für mich persönlich kaum machbar. Und ehrlich gesagt, auch nicht meine höchste Priorität.

    Ich schimpfe ja nicht allgemein über die Preise, mich hat es nur verwundert, warum man Grünkohl so günstig bekommt und Spinat fast 4x so teuer ist.
    Und selbst wenn ich mich über alle Preise beschweren würde, fänd ich das nun nicht ungerechtfertigt. Wie kann es sein, dass ein Suppenhuhn genauso viel kostet wie 200g Spinat? Das stimmen für mich die Relationen nicht. Das ist echt krank!

  3. Ich hatte den Sojade-Joghurt auch vorhin erst in der Hand. Aber dann ist mir eingefallen, dass die Joghurtkulturen zum Ansetzen des Joghurts tierischen Ursprungs sind. Das sind zwar sehr geringe Anteile, sodass trotzdem noch „100% pflanzlich“ draufstehen darf, aber für die Produktion wird es trotzdem benötigt. Leider.. Muss jeder selber entscheiden, wie er das handhabt.

  4. Ich finde, das ist fast schon Verleumdung, was da im Internet betrieben wird, und ich kann diesen Fantatismus nicht nachvollziehen.
    Nur weil eine französische Firma auf englischsprachige Anfragen mit fertigen Textbausteinen antwortet, geht jeder davon aus, sie hätten etwas zu verbergen? Ja, vielleicht spielt Laktose beim Ansetzen dieser Mikroorganismen eine Rolle, vielleicht aber auch nicht. So wie ich das verstehe, weiß das derzeit niemand. Und darum gilt das Ganze als unvegan?
    Wer schon mal in Frankreich war, weiß, dass man dort mit Englisch nicht wirklich weiter kommt – egal, wie unverständlich das manchmal sein mag.

    Mir persönlich ist aber auch relativ egal, welcher Tropfen da im Reagenzglas landet. Das sind nicht die Fragen, die uns weiterbringen – weder in gesundheitlicher noch ethischer Sicht.
    Wenn man so an die Sache rangeht, dann dürfte man eigentlich keine Produkte kaufen, die nicht in rein veganen Manufakturen gefertigt werden. Denn Spuren können immer enthalten sein.

  5. Vielleicht ist Spinat auch Schwerer anzubauen, ernten, sorgsamer zu transportieren/lagern, wirft Flächenmäßig auf dem Feld weniger ab etc.

    Hab selbst noch keinen frischen Grünkohl gekauft, aber ich hab das Gefühl dass viele Kohlpflanzen einfach durchschnittlich günstiger sind als anderes Gemüse, und zum Teil auch robuster und länger lagerfähig.
    Weißkohl und Wirsing sind z.B. recht günstig und halten bei mir im Kühlschrank durchaus einige Wochen. Gelten die nicht als typisches Wintergemüse, gerade weil man sie den Winter über lange im Keller lagern kann?

    Spinat kenn ich bisher auch nur in der Tiefkühlvariante, aber hat ja mehr ähnlichkeit wie salat und welkt deswegen vielleicht auch schnell.

    aber eigentlich wollte ich was anderes schreiben: Ich weiß ja, was Hummus ist.
    Aber irgendwie les ich immer Humus was das ganze unfreiwillig komisch macht 😉

  6. Ja, der ist wahrscheinlich nicht ganz so lecker 😉

    Stimmt, damit könnte der Grünkohl-Spinat-Preisunterschied tatsächlich erklärt werden. Bleiben aber immer noch Rucola und Feldsalat, die einem praktisch hinterher geworfen werden. Die sind dem Babyspinat ja ähnlich – und ebenso schwer zu ernten bzw. ebenso empfindlich. Nunja, egal.

    Spinat ist in seiner rohen Form als Salat übrigens unschlagbar. Und auch in grünen Smoothies, da er sich dort relativ geschmacksneutral verhält 🙂
    Den Grünkohl esse ich auch nur roh. Darum freue ich mich ja so, dass er endlich da ist. In der Tiefkühlung würde man ihn ja sonst ganzjährig finden.

  7. Als Salat finde ich – gerade entdeckt – Mangold ganz großartig. Kommt mir aber auch relativ teuer vor … in Kombination mit Ruccola wirklich unglaublich gut.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s