104,6 kg

104

Aktuelles Gewicht: 104,6 kg. Weniger als ich gedacht hätte, dennoch 3 Kilo mehr als bei meinem letzten offiziellen Wiegetag (der vor einem Jahr war, wie mir gerade auffällt … oh je).

Was mich aber viel mehr schockiert, ist mein Körperfettwert. Der liegt nämlich bei 46%, wenn ich das richtig in Erinnerung habe. Trotz meiner Knochen, meiner Muskeln, Organe, meines Gehirns, meiner Schleimhäute … was auch immer, besteht fast die Hälfte meines Körpers aus Fett. Das ist ganz schön krass!

Nunja, jetzt wurde erst einmal alles sorgfältig dokumentiert. Auch mein Körperumfang an Armen, Bauch, Hüfte und Beinen. Es kann ja nur besser werden.

Mein nächster Checkup ist am 20.März. Ich hoffe mal, dass sich bis dahin ordentlich etwas tut! Mein Ziel ist es, endlich ENDLICH die 100 zu unterschreiten. Das ist ein Gewicht, was ich zuletzt 2007 hatte. Das wär seit Gründung dieses Blogs also wirklich ein kleiner Durchbruch.

In der Zwischenzeit werde ich auch dem Drang widerstehen, irgendwo auf die Waage zu steigen oder selbst Maß zu nehmen. Ich mag Überraschungen 🙂

Advertisements

11 Gedanken zu “104,6 kg

  1. Hast du das mit einer Körperfettwaage gemessen?
    Dann bezieh den Körperfettanteil auf deine Beine, die Waagen messen nicht genau.

  2. Hallöchen unkraut 🙂 Ich freu mich, mal wieder von dir zu lesen. Ich hoffe, bei dir ist alles supi.

    Nein, es war keine Waage, sondern so ein Gerät im Fitness-Studio. Sie hat dort meine Größe und mein Gewicht eingegeben (ob Maße, weiß ich nicht mehr), und dann musste ich es fest in die Hand nehmen und etwas von mir weghalten. Wie das genau funktioniert, konnte sie mir nicht erklären – aber irgendwas mit Magnetwellen.

    Ich habe keine Ahnung wie genau oder zuverlässig diese Methode ist. Aber da man sie bei Mrs. Sporty anwendet, um die Fortschritte der Mitglieder zu dokumentieren, bin ich davon ausgegangen, dass das vielleicht nicht nur Spielerei ist. Obwohl das bei dem Ergebnis wirklich tröstend wär 😉

    • Ja, mir gehts soweit gut ^^
      Auch wenn sich bei mir mit der Abnahme auch nicht viel tut, kann meine Methode erst durchziehen wenn das Wetter wieder besser wird ^^

      Okay, bei ner Messung im Studio würd ich eigentlich auch eher denken, dass es was bringt.
      Könnte mir vorstellen dass es ähnlich funktioniert wie bei den Körperfettwaagen, ist aber vielleicht ist es genauer, wenn quasi von den Füßen zum Arm gemessen wird.

      Hab mal kurz im Wiki reingeguckt:
      http://de.wikipedia.org/wiki/K%C3%B6rperfettanteil
      Da stehen alle Verfahren, also tippe ich mal drauf dass das eher elektisch funktioniert.
      Irgendwie setzt es auch deinen Körperfettanteil in Relation, wenn man weiß, dass einer bis 33% für Frauen durchaus normal ist.
      (Ich hätte vermutet dass das schon viel wäre)
      Wobei meiner sicher auch nicht besser aussehen würde, ich wieg aktuell nochmal mindestens 7-8 kg mehr als du ^^

      http://de.wikipedia.org/wiki/Bioelektrische_Impedanzanalyse
      Da steht dann nochmal wie es genau funktioniert.
      (Okay, ich hab mir das Fachchinesisch jetzt selbst nicht durchgelesen)

      Naja, wenn nach deiner Erkältung das Training weiter geht kannst du dann ja vielleicht sehen, wie dein Körperfettanteil schrittweise runter geht. Ich wünsch dir erstmal gute Besserung 🙂

    • Hallo liebe Becca,

      es läuft ganz ok. Essensmäßig hab ich mich wieder gefangen. Sportmäßig geht aber momentan nicht viel. Ich erhole mich einfach nicht von meinem Infekt – habe Dauerkopfschmerzen und einen ekligen Druck im Gesicht. Vom HNO-Arzt gabs Sport- und Arbeitsverbot. Weil ich bei letzterem nicht einwilligen konnte, will der Mist auch einfach nicht verschwinden. Es ist zum Haare raufen!

      Außerdem ernähre ich mich nicht mehr vegan … obwohl ich das eigentlich nie getan habe. Auf Honig habe ich nämlich nie verzichtet. Jetzt gibr es aber noch Eier dazu – aber nur die von meinem Opa! Ich werde darüber demnächst mal einen Artikel schreiben.

      Schön, dass du ein Blog hast 🙂 Ich finds echt toll da!

      • Ohje, schon so lange krank? Das ist ja echt heavy! Vielleicht wirds ja besser, wenn die Sonne wieder mehr rauskommt. 😉

        Danke! 🙂 Wobei ich bei „vegan“ langfristig mogle – ich liebe Honig viel zu sehr, da werd ich im Leben nicht drauf verzichten können…

          • Nein, bisher noch nicht. Bzw. ich war noch bei keinem Heilpraktiker und nehme auch keine homöopathischen Mittel. Aber dafür SInupret (ist ein pflanzliches Medikament) & Honig. Und inhalieren mit Kamille. Mal schaun, was es bringt.

            Ja, Honig ist toll – alles daran. Und wenn man darauf achtet, wo man ihn kauft (wo die Bienen gut gehalten werden), dann ist es aus meiner Sicht nicht mal Ausbeute … denn die Bienen sind ja frei & erhalten im Austausch Zuckerwasser ;))

            Ähnlich sehe ich es bei den Eiern von meinem Opa. Ein Huhn könnte nirgendwo ein glücklicheres Leben führen als bei ihm auf dem riesigen Hof. Die Eier sind da praktisch nur „Abfallprodukt“.

            Ich bin mir nur noch nicht ganz sicher, wie ich sie gesundheitlich einstufen würde… Cholesterin und so. Dafür aber auch B12. Hmmm…

          • Sinupret ist aber auch super, nehm ich bei Nase zu auch. 🙂 Aber nicht zu früh aufhören zu nehmen…
            Joa, Eier sind ja eh son Zwiespalt. Auf der einen Seite die Quälerei (weil nicht jeder hat einen lieben Opi mit großem Hof und Hühnern), auf der anderen Seite der gesundheitliche Aspekt. Aber B12-Mangel kann ja auch einiges im Körper kaputt machen. Da bin ich mir wie du auch noch nicht so ganz im Klaren (aber die letzte Zeit hab ich auch kaum Ei gegessen).
            Wo bist du denn gewichtsmäßig? Bin fast genauso schwer wie du, alles doof. 😦

  3. Ich denke ich, habe ca. 2 Kilo abgenommen. Schwer zu sagen, da meine Waage komplett spinnt und ich mich nicht auf sie verlassen kann (sie hat -3kg angezeigt). Aber ich merke es teils auch an den Klamotten. Also n büschl was ist schon runter.

    Erstaunlich, da es ja keinen Sport mehr gab. Vielleicht liegt es daran, weil ich morgens und auf Arbeit nicht mehr ganz so viel esse. Ein grüner Smoothie, Obst und dann etwas Brot – das ist für meine Verhältnisse nicht ganz so viel. Abends halte ich mich dann nicht zurück, aber ich versuche, ganz viel Obst und Gemüse mit einzubauen. Klappt die meisten Tage ganz gut 🙂

    Und Kopf hoch. Es ist doch egal, was für eine Zahl deine Waage heute anzeigt. Du bist doch auf dem Weg. Wart’s mal ab. Im Sommer sieht es schon ganz anders aus ^^

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s