New Year’s resolution

2014

Die Leser, die beim lesen der Überschrift ein mitleidiges Grinsen im Gesicht haben oder auch mit den Augen rollen, begleiten mich und meinen Blog vermutlich schon eine ganze Zeit.

Alle anderen, die nicht verstehen, warum gute Vorhaben für das neue Jahr Mitleid erregen sollten, verweise ich an dieser Stelle einmal an meine festen Vorsätze und Rückblicke für das Jahr 2012 und 2013.

Vieles, was ich zu dem Zeitpunkt geschrieben habe, ist aktueller denn je und bräuchte aus diesem Grund auch nicht wiederholt zu werden:

nach-vorn-schauen

2-traeumen

Die Jahre ziehen ins Land. Die guten Absichten sind da. Das Wissen ist da, die Einsicht und auch ein reicher Erfahrungsschatz. Wirklich geklappt hat das, was ich mir zum Rutsch ins neue Jahr vorgenommen habe, nie.

Und dennoch stehe ich hier und sage „2014 wird anders. 2014 werden die Kilos purzeln!“

Ich nehme es euch nicht übel, wenn ihr euch an dieser Stelle das Lachen nicht verkneifen könnt. Niemand, der mich seit längerem kennt, hat die Selbstbeherrschung, bei solchen Aussagen noch ernst zu bleiben. Aber ich glaube trotzdem an mich. Das muss ich. Wer außer mir sollte es sonst tun?

Wie ich es schaffen will? Ich habe vor, das Feld von hinten aufzuräumen.

Was ich bisher all die Jahre gemacht habe, ist die Konzentration auf den typischen Abnehmweg zu legen. Gut, ich habe vielleicht nicht das gemacht, was man gemeinhin unter Diät versteht, aber ich habe das Blickfeld immer auf Ernährung und Bewegung gerichtet. Ich habe mich aber nie – oder zumindest nur selten – gefragt, warum denn alles ist, wie es ist? Warum meine Ernährung, mein gesamter Lebensstil so aus dem Gleichgewicht geraten ist.

Meine Theorie, dass sich schon alles von selbst in Ordnung bringen würde, sofern mein Körper nur gute und richtige Nährstoffe erhält und ich ihn etwas in Schwung bringe, ist gut und schön. Aber sie hat sich nicht als wahr erwiesen. Kurzfristig habe ich mich zwischendurch immer mal gut geschlagen, aber Kleinigkeiten konnten alles sofort wieder ins Wanken bringen.

Was ist, wenn ich stattdessen einfach mal versuche, mir keine strengen Ernährungsregeln mehr aufzuerlegen und mich vordergründlich um mein seelisches und körperliches Wohlbefinden kümmere? Das würde im Zweifelsfall beispielsweise heißen, nicht auf den Kaffee zu verzichten, weil ich weiß, dass er mir gut tut, auch wenn mein Kopf mir sagt, dass er wohl nicht gesund sein kann.
Was ist, wenn das Chaos sich ganz langsam lichtet, wenn ich beginne, meiner Intuition zu trauen anstatt nach Wahrheiten anderer zu leben? Wenn alles gut wird, sobald ich nur anfange, mir selbst zu vertrauen?

Natürlich möchte ich dennoch versuchen, mich gesund zu ernähren – aber ganz ohne Zwang und festen Regeln. Ein Schritt nach dem anderen. Mich nur so weit aus dem Fenster lehnen, wie es mir noch gut tut.

Stattdessen möchte ich mehr Wert auf folgende Dinge legen:

  • 8 Stunden Schlaf
  • Meditation / Entspannung
  • Grounding
  • frische Luft / Natur
  • regelmäßige Bewegung
  • mehr Abenteuer / mehr mit Freunden erleben
  • Vitamin D

Auch wenn es viele gibt, die sagen, es wäre Unsinn, sich mit solchen Vorsätzen bis zur Neujahrsnacht Zeit zu lassen, finde ich, es ist der beste Zeitpunkt des Jahres.

Man wacht morgens auf und ist perfekt eingestimmt. Es ist kein Tag wie jeder andere: Im Idealfall hat man frei. Es ist ruhig und besinnlich. Man hat eine rauschende Nacht hinter sich, eine Nacht, in der man sein vergangenes Jahr Revue passieren lassen konnte – und mit Blick in den leuchtenden Himmel in der Lage war, loszulassen und alles Neue zu begrüßen.
Alle Energien sind auf Neuanfang gerichtet. Warum sollte man diese nicht nutzen?

400pixelsHier im Blog wird sich einiges verändern. Schon bald werde ich rüber zu free-falling.de ziehen. Ein frischer Start auch für mein Blogumfeld.

Außerdem werdet ihr wieder regelmäßig von mir lesen. Die Themen bleiben bunt und vielfältig. Jeden Sonntag gibt es zudem einen Statusbericht, wie es mir auf meinem Weg bis dato so ergangen ist.

Meine Lieben, wir lesen uns im neuen Jahr! Ich wünsche euch an dieser Stelle trotz des Trubels in der Silversternacht einige ruhige Minute zum Innehalten und zum auf euch selbst besinnen. 2014 wird unser Jahr, das verspreche ich euch 🙂

Rutscht gut rein!

Advertisements

12 Gedanken zu “New Year’s resolution

  1. Hey,
    wenn es jahrelang nicht geklappt hat, ist es in der Tat eine gute Idee, auch mal nach den Gründen dafür zu schauen und andere Ansätze auszuprobieren. Passend dazu kam von Freelee gerade ein tolles Video raus: http://www.youtube.com/watch?v=ZEILu-Lu0Fc&feature=em-uploademail
    und falls du dieses superschöne kostenlose ebook noch nicht kennst, dann unbedingt lesen: http://zenhabits.s3.amazonaws.com/Little%20Book%20of%20Contentment.pdf

    Ganz liebe Grüße und alles Gute!
    Steffi

  2. Liebe Nicci,

    nein, ich musste nicht lachen. Warum auch.
    Wie lange *kennen* wir uns? Seit 2011?
    Ich glaube ja und ich hatte auch schon bessere Zeiten. Das Wissen alleine recht manchmal eben nicht. Oder nicht für immer.
    Warum das so ist, weiß ich bis heute nicht.
    Selbst wenn man gerade total super ist, reicht manchmal ein Ausrutscher und alles ist weg und man wacht erst wieder auf, wenn man schon lange wieder voll drin ist im alten Trott.
    Ich wünsch dir von Herzen, dass deine Pläne dieses Jahr wahr werden. Das alle deine Wünsche und Vorstellungen in Erfüllung gehen.
    Das dieses Jahr wirklich dein Jahr wird!!

    Ganz lieben Gruß
    Kris

  3. Liebe Nicci,
    ich habe jetzt deinen kompletten Blog gelesen und möchte dir alles gute für das Jahr 2014 wünschen!
    Wir schaffen das, tschakka 🙂
    Liebe Grüße,
    Sarah.

  4. Hi Nicci,
    Ich lese hier schon länger mit, bin über den 80-10-10-Kram hierher gekommen 😉
    ich wünsche dir natülich, dass du deine Vorsätze umgesetzt bekommst! Du hast ja selber schon gemerkt, dass dir die strengen Regeln nichts bringen. Ich weiß nicht wie spirituell du bist, oder inwiefern du dich darauf einlassen willst, aber hier ist ein gutes Video von einer tollen Frau, das dir vielleicht helfen könnte:

    Sie hat noch viele andere tolle Videos über Selbstliebe und andere Themen.
    LG
    Manu

  5. Ich glaube an dich!
    Wenn auch etwas verspätet, frohes neues Jahr! Ich wünsche dir, dass du deine Pläne umsetzen kannst und es dir gut geht =)
    Auf ein neues tolles Jahr, das vor uns liegt, voller Ereignisse, Entdeckungen und Begegnungen!
    Liebe Grüße
    Lena

  6. Hey du Liebe,

    ich hab auch nicht gelacht. Manchmal klappt es einfach nicht so, wie man es sich vorstellt.
    Du machst das super, und vor allem: Du bleibst dran, komme was wolle.
    Ich freu mich immer sehr, von dir zu lesen!

    Liebe Grüße
    Lissa

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s